Mittelschule Insel Schütt
  • Willkommen auf der Insel!
  • Wir lernen nicht nur gemeinsam ...
  • ... sondern musizieren auch,
  • arbeiten in der Werkstatt,
  • bauen große und kleine Laternen,
  • spielen Theater,
  • tanzen miteinander,
  • helfen einander
  • und arbeiten zusammen!

Am Freitag, 05.10.2018, besuchte die Dramabox e.v. die Klasse 9 b für eine Generalprobe eines neuen Theaterprojektes mit dem Titel „Smombie“.

Stückbeschreibung

Es gibt eine neue gesetzliche Ordnung für alle Schüler unter 18: nur mit einem Handyführerschein darf künftig das eigene Smartphone auch online
genutzt werden. Henri Hohfeder, als Beauftragter für digitale Kultur und Bildung, und Annika Schieber, eine Botschafterin aus dem World Wide Web, haben den Auftrag, die Schüler fit für diesen neu entwickelten Handyführerschein zu machen. Mit im Gepäck eine Reihe von Lehrfilmen, die den digitalen 7ten Sinn der Schüler erwecken sollen. Doch die Technik versagt ihren Dienst; Schiebers HighEndGeräte sind mit der Klassenzimmerausstattung nicht kompatibel. So gibt es nur die Lösung, dass beide ihre Lehrfilme für die Schüler selbst spielen. Sie schlüpfen in die Rollen der Lehrfilmfiguren, die die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten des Smartphones aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten: Hinterfragt werden unter anderem Aspekte wie der Umgang mit den eigenen Daten, Wahrung der Privatsphäre, die Grenzen zum Missbrauch der Persönlichkeitsrechte, aber auch Mobbing und Handysucht.

Hohfeder und Schieber - so unterschiedlich wie sie sind - geraten durch ihre polarisierende Haltung in eine hitzige Debatte und spitzen die Situationen im Klassenzimmer zu.

Die Schüler der Klasse 9b wurden immer wieder aktiv einbezogen und zum Mitdenken animiert; sie wurden nach ihrer Meinung gefragt und durften schließlich selbst in die Rollen schlüpfen und mitspielen, um die Situationen nach ihren Ideen zu verändern und alternative Lösungen zu entwickeln. Im anschließenden Workshopteil erarbeiteten die Schüler in Kleingruppen die theoretischen Fragestellungen des Handyführerscheins und konnten in einer praktischen Prüfung exemplarisch unter Beweis stellen, wie sie den verführerischen Angeboten der „Hackerhexe“ widerstehen.